Die Medizin und Ihre Feinde

Wie Scharlatane und Verschwörungstheoretiker seit Jahrhunderten Wissenschaft bekämpfen

 25,00

Derzeit in Nachdruck
Teilen auf:

Beschreibung

Kaiserin Maria Theresia und Johann Wolfgang Goethe waren für die Pockenimpfung, Immanuel Kant, Andreas Hofer und Karl Lueger agitierten dagegen. Hexenjäger, Naturheiler, NS-Mediziner: Der Journalist und Autor Herbert Lackner und der bekannte Onkologe Christoph Zielinski suchen die Wurzeln der heutigen Wissenschaftsgegner-Bewegung in der Geschichte und beschreiben ihre profunden Irrtümer.

Das Ergebnis ist die erste umfassende Darstellung eines Phänomens, das viele Fragen aufwirft:

  • Warum marschieren plötzlich in ganz Europa Hippies mit Rasta-Locken in den Impfgegner-Demos Seite an Seite mit Rechtsradikalen?
  • Was verbindet besorgte Mütter und abseitige Verschwörungstheoretiker?
  • Warum vertrauen sie sonderbaren Wunderheilern mehr als der Wissenschaft?
  • Und was ist aus der Sicht des Mediziners von ihren Argumenten zu halten?

„Die Medizin und ihre Feinde“ gibt die Antworten auf diese Fragen.

„Die heutigen Feinde wissenschaftlicher Erkenntnis beziehen ihr „Wissen“ aus hochkomplexen, nach dem letzten Stand der Forschung entwickelten Handys und Laptops, mithilfe derer sie sich gegenseitig bestätigen, gegen Covid würden warme Kleidung, ein paar homöopathische Kügelchen und Vitamin C helfen. Wenn es nur so einfach wäre.“

Zusätzliche Informationen

Sprache

Produkttyp

Produktinfos

Lesetipp

Thema

Details zum Buch

Erscheiungsdatum: 03/2022
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag
184 Seiten
Abmessungen 14,8cm x 22cm
ISBN: 978-3-8000-7796-0

AUTOR:INNEN

Herbert Lackner

Dr. Herbert Lackner, geboren in Wien, studierte Politikwissenschaft und Publizistik, war stellvertretender Chefredakteur der „Arbeiter Zeitung” und danach 23 Jahre lang Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „profil”.

Er ist Autor zahlreicher zeithistorischer Beiträge in „profil” und „Die Zeit”.

Zuletzt sind seine zeithistorischen Bestseller „Als die Nacht sich senkte, „Die Flucht der Dichter und Denker“, „Rückkehr in die fremde Heimat“ und „Die Feinde der Medizin“ erschienen.

Christoph Zielinski

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph Zielinski ist Facharzt für Innere Medizin, Zusatzfacharzt für Hämatologie und internistische Onkologie und Humangenetik, Universitätsprofessor für Innere Medizin und klinische Immunologie.

Er studierte an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien und war Fellow am Cancer Research Center, Boston, USA. Gründer und Präsident der Central European Cooperative Oncology Group.

Von 2004 bis 2017 Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin I, von 2004 bis 2014 stellvertretender Ärztlicher Direktor des Allgemeinen Krankenhauses Wien, seit Mai 2020 Ärztlicher Direktor der Wiener Privatklinik, Wien

Christoph Zielinski wurde u. a. mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ausgezeichnet.

Presseinformationen

Cover-Download:

Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

Pressetext zur redaktionellen Verwendung

Kaiserin Maria Theresia und Johann Wolfgang Goethe waren für die Pockenimpfung, Immanuel Kant, Andreas Hofer und Karl Lueger agitierten dagegen. Hexenjäger, Naturheiler, NS-Mediziner: Der Journalist und Autor Herbert Lackner und der bekannte Onkologe Christoph Zielinski suchen die Wurzeln der heutigen Wissenschaftsgegner-Bewegung in der Geschichte und beschreiben ihre profunden Irrtümer.

Das Ergebnis ist die erste umfassende Darstellung eines Phänomens, das viele Fragen aufwirft:

  • Warum marschieren plötzlich in ganz Europa Hippies mit Rasta-Locken in den Impfgegner-Demos Seite an Seite mit Rechtsradikalen?
  • Was verbindet besorgte Mütter und abseitige Verschwörungstheoretiker?
  • Warum vertrauen sie sonderbaren Wunderheilern mehr als der Wissenschaft?
  • Und was ist aus der Sicht des Mediziners von ihren Argumenten zu halten?

„Die Medizin und ihre Feinde“ gibt die Antworten auf diese Fragen.

„Die heutigen Feinde wissenschaftlicher Erkenntnis beziehen ihr „Wissen“ aus hochkomplexen, nach dem letzten Stand der Forschung entwickelten Handys und Laptops, mithilfe derer sie sich gegenseitig bestätigen, gegen Covid würden warme Kleidung, ein paar homöopathische Kügelchen und Vitamin C helfen. Wenn es nur so einfach wäre.“

Leserstimmen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Medizin und Ihre Feinde“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen …