Top

Herr Kuranaga

Ein Samurai zwischen Sushi und Schweinsbraten

 22,00

Noch nicht lieferbar
Erscheinungsdatum: 06.10.2022

EAN: 9783800078219 Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Ein Mann, zwei Welten

Die Verwandlung beginnt 11.000 Meter über der Mongolei. Tateo Kuranaga, Karatemeister im siebenten Dan, zieht seinen schwarzen Gürtel enger. Das leise Dröhnen in der Flugzeugkabine mischt sich mit Bachs Cello-Suite Nummer 1, die seit dem letzten Konzert im Wiener Musikverein wie eine Dauerklangkaskade in Kuranaga repetiert. Die tiefen, weichen und doch so fordernden Cello-Töne erinnern ihn an die sanfte, aber eindringliche Stimme seines Lehrers und bringen seine andere Saite zum Schwingen: „Du bist ein Samurai!“. Mit einem ausklingenden Akkord steht er langsam auf, streckt sich ruckartig durch und brüllt: „Ich will Ippon!“ Über mehrere Sitzreihen hinweg fahren Passagiere erschrocken zusammen.
Zu diesem Zeitpunkt steht der legendäre Karate-Lehrer Naruto Gishin auf der japanischen Insel Okinawa in Reiherfußstellung auf einem Felsen in der Brandung. Er blickt zum Himmel. Wenn sein bester Schüler ihn ruft, muss etwas Außergewöhnliches im Gange sein. Beide ahnen nicht, dass dies der ultimative Kampf ihres Lebens wird. Ihre Gegner sind zahlreicher, als sie dachten. Und sie sind gefährlich. Diese Gegner wollen nichts anderes, als eine neue Weltordnung etablieren. Ein Virus passt da perfekt in ihr Konzept.


Zusätzliche Informationen

Sprache

Produkttyp

Details zum Buch

Erscheiungsdatum: 10/2022
Einband: Hardcover
200 Seiten
Abmessungen 13,3cm x 21,3cm
ISBN: 978-3-8000-7821-9

Urheberinnen

Günther Mayr
Autor:in

Günther Mayr studierte Kommunikationswissenschaft und begann seine Laufbahn beim ORF-Landesstudio Kärnten. Mitte der 1990er-Jahre wurde er Redakteur des ORF-Wissenschaftsmagazin „Modern Times“. 2007 wurde er zum Leiter der Wissenschaftsredaktion des ORF.

Presseinformationen

Cover-Download: Cover herunterladen

Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

Ein Mann, zwei Welten

Die Verwandlung beginnt 11.000 Meter über der Mongolei. Tateo Kuranaga, Karatemeister im siebenten Dan, zieht seinen schwarzen Gürtel enger. Das leise Dröhnen in der Flugzeugkabine mischt sich mit Bachs Cello-Suite Nummer 1, die seit dem letzten Konzert im Wiener Musikverein wie eine Dauerklangkaskade in Kuranaga repetiert. Die tiefen, weichen und doch so fordernden Cello-Töne erinnern ihn an die sanfte, aber eindringliche Stimme seines Lehrers und bringen seine andere Saite zum Schwingen: „Du bist ein Samurai!“. Mit einem ausklingenden Akkord steht er langsam auf, streckt sich ruckartig durch und brüllt: „Ich will Ippon!“ Über mehrere Sitzreihen hinweg fahren Passagiere erschrocken zusammen.
Zu diesem Zeitpunkt steht der legendäre Karate-Lehrer Naruto Gishin auf der japanischen Insel Okinawa in Reiherfußstellung auf einem Felsen in der Brandung. Er blickt zum Himmel. Wenn sein bester Schüler ihn ruft, muss etwas Außergewöhnliches im Gange sein. Beide ahnen nicht, dass dies der ultimative Kampf ihres Lebens wird. Ihre Gegner sind zahlreicher, als sie dachten. Und sie sind gefährlich. Diese Gegner wollen nichts anderes, als eine neue Weltordnung etablieren. Ein Virus passt da perfekt in ihr Konzept.

Leserstimmen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Herr Kuranaga“