Im Wechsel

FĂĽr ein neues LebensgefĂĽhl in der Menopause

(7 Kundenrezensionen)

 25,00

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Artikelnummer: 9783800078301 Kategorie:
Teilen auf:

Beschreibung

Eine ganzheitliche Betrachtung des Wechsels – für ein positives Lebensgefühl

„Das Wohlbefinden und die Gesundheit der Frau in jedem Lebensabschnitt bestmöglich unterstützen – das ist auch im und nach dem Wechsel wichtig! Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo zeigt auf profunde und kenntnisreiche Weise sowohl die Möglichkeiten der Schulmedizin als auch der Alternativmedizin auf. Ein modernes Buch, das dem wechselnden Frauenbild unserer Zeit Rechnung trägt.“ Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

Viele Frauen leiden unnötig, sie fühlen sich unverstanden und belastet. Der Gynäkologe und Hormonexperte Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo erklärt anhand vieler Fallbeispiele aus der Praxis, wie vielfältig Beschwerden von Frauen in den Wechseljahren sein können, und bietet zahlreiche Lösungsvorschläge.

Klassische Beschwerdemuster rund um Schlaf, Hitzewallungen und Gewichtszunahme werden ebenso behandelt wie vermeintliche Tabuthemen wie Sexualität, Haarverlust oder psychische Veränderungen. Mit zahlreichen Rezepten: Augentropfen, Haarmasken, Salben und vieles mehr zum Selbermachen. Der Autor liefert Wissenswertes und Hilfreiches zur modernen Hormontherapie, zu Vorsorge und Prävention und räumt mit vielen Vorurteilen auf.

Zusätzliche Informationen

Sprache

Produkttyp

Produktinfos

Lesetipp

Details zum Buch

Erscheiungsdatum: 03/2023
Einband: Hardcover
196 Seiten
Abmessungen 15,1cm x 21,6cm
ISBN: 978-3-8000-7830-1

AUTOR:INNEN

Peter Frigo

Univ-Prof. Dr. Peter Frigo, geb. 1963, ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Oberarzt, Leiter der Hormonambulanz an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde am Allgemeinen Krankenhaus in Wien und Gründungsmitglied der österreichischen Menopausegesellschaft. Als Arzt steht für ihn die Lebensqualität der Frau in allen Lebensabschnitten im Vordergrund.

PRESSESTIMMEN

Presseinformationen

Cover-Download:

Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

Pressetext zur redaktionellen Verwendung

Eine ganzheitliche Betrachtung des Wechsels – für ein positives Lebensgefühl!

Viele Frauen leiden unnötig, sie fühlen sich unverstanden und belastet.

Der Gynäkologe und Hormonexperte Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo erklärt anhand vieler Fallbeispiele aus der Praxis, wie vielfältig Beschwerden von Frauen in den Wechseljahren sein können, und bietet zahlreiche Lösungsvorschläge.
Klassische Beschwerdemuster rund um Schlaf, Hitzewallungen und Gewichtszunahme werden ebenso
behandelt wie vermeintliche Tabuthemen wie Sexualität, Haarverlust oder psychische Veränderungen.
Der Autor liefert Wissenswertes und Hilfreiches zur modernen Hormontherapie, zu Vorsorge und Prävention und räumt mit vielen Vorurteilen auf.

Das Wohlbefinden und die Gesundheit der Frau in jedem Lebensabschnitt bestmöglich unterstützen – das ist auch im und nach dem Wechsel wichtig!
Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo zeigt auf profunde und kenntnisreiche Weise sowohl die Möglichkeiten der Schulmedizin als auch der Alternativmedizin auf. Ein modernes Buch, das dem wechselnden Frauenbild unserer Zeit Rechnung trägt
Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

Talking Points: 

  • 15% aller Frauen in Ă–sterreich haben im Wechsel gravierende Beschwerden, weitere 20% empfinden die Symptome als sehr unangenehm!
  • Weltweit ist mehr als eine Milliarde Frauen im Wechsel, davon sind beachtliche 80% noch immer im Berufsleben.
  • Jede vierte Mitteleuropäerin ist in den Wechseljahren!
  • Der Anteil der ĂĽber 50jährigen Frauen in Ă–sterreich ist riesig!
  • Der postmenopausale Lebensabschnitt kann im Anbetracht der heutigen durchschnittlichen Lebenserwartung ein Drittel der gesamten Lebenszeit ausmachen – die sollte man also bestmöglich verbringen!
  • FĂĽr ein neues Selbstbewusstsein der Frau ab 50 ist die Akzeptanz eines neuen Lebensabschnitts und das Wissen um dessen Vorteile wichtig.
  • Frauen in dieser Lebensphase wollen als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft gesehen werden.
  • Im Buch wird auch das Thema „Männer im Wechsel“ behandelt.

7 Bewertungen fĂĽr Im Wechsel

  1. Silvia Jäger

    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da es so verständlich geschrieben wurde.
    Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo beschreibt den Wechsel, der uns Frauen sehr oft schwer zu schaffen macht einfach und mit Beispielen aus seiner Praxis. Es gibt auch verschiedene Abbildungen um das jeweilige Thema zu veranschaulichen. Ich habe kein Problem gehabt, denn verschiedenen Themen zu folgen. Sogar die Hormontherapie nach Krebs wurde behandelt. Man erfährt auch Dinge, die man den Frauenarzt fragt, aber meistens keine verständliche Antwort bekommt sondern nur das Fachchinesisch, dass nur Ă„rzte verstehen. Ich habe in diesem Buch die Antworten auf all meine Fragen von frĂĽher bekommen. Was mir auch sehr gefallen hat war, dass er zahlreiche Behandlungsansätze fĂĽr Körper und Seele kennt und er geht auch sehr sachlich auf mögliche damit verbundene Risiken ein, die andere Ă„rzte vielleicht verschweigen wĂĽrden. Beim Lesen des Buches merkt man wie dieser Arzt auf die BedĂĽrfnisse seiner Patienten eingeht. Er gibt uns Frauen mit diesem Buch ein Instrument in die Hand um den Wechsel gut zu ĂĽberstehen und uns dabei gut zu fĂĽhlen. Es gibt ein sehr nĂĽtzliches Glossar, in dem die Fachbegriffe, die mit einem Stern * versehen wurden, alle nochmal kurz und knapp verständlich erklärt werden. Es gibt auch neben den Hormontherapien, auch Informationen zur Ernährung und Bewegung und was es auch fĂĽr natĂĽrliche Mittel gibt. Es gibt auch eine genaue Auflistung des “groĂźen Hormonstatus” und auch genaue Rezepte mit Zusammensetzungen z.B. fĂĽr Salben, die man sich so mischen lassen kann. Sogar die Männer werden mit einbezogen, da diese nicht verstehen, was mit uns in dieser Zeit so alles passiert. Am Ende wird uns dann auch noch der KĂĽnstler Uni.-Prof. Dr. Peter Frigo vorgestellt.
    Holt euch das Buch und urteilt selbst darüber. Ihr werdet es sicher nicht bereuen. Volle Kauf und Leseempfehlung bekommt das Buch von mir. Außerdem bekommt es auch noch sehr verdient 5 Sterne obwohl es meiner Meinung mehr Sterne vertragen hätte.

  2. Benundtimsmama

    Meine Meinung zum Buch:

    Irgendwann erwischt es jede Frau und auch wenn ich diesen „Wechsel“ am liebsten noch weit weg schieben möchte und mich eigentlich noch viel zu jung fühle, sind die da, die ersten Wechseljahrsbeschwerden.

    BĂĽcher zu diesem Thema gibt es sehr viele, das richtige zu finden ist da nicht einfach. Durch einen glĂĽcklichen Zufall bin ich dann ĂĽber dieses Buch von Prof. Dr. Peter Frigo gestolpert.

    Der Klappentext hat mich angesprochen und so fing ich kurze Zeit später an, das Buch zu lesen.
    Es hat ein sehr schön übersichtliches Inhaltsverzeichnis.
    Der Autor hat das Buch in folgende Kapitel aufgeteilt:

    Beschwerdemuster
    Moderne Hormontherapie
    Vorsorge und Prävention

    AuĂźerdem gibt es eine informative Einleitung und einen Anhang mit Literaturtipps und empfehlenswerten Links, des weiteren sind einige Kunstwerke des Autors abgebildet, der nebenbei auch noch malt.

    Auf letzteres hätte ich verzichten können, denn meiner Meinung nach passt es nicht zur Thematik des Buches.

    Ăśber den Rest des Buches kann ich aber nur positives berichten.
    Den Schreibstil des Autors empfinde ich als sehr angenehm, sehr verständlich und ohne viele Fremdwörter, die ich mir hätte übersetzen müssen.
    Da ich bisher noch keine anderen BĂĽcher zu dieser Thematik gelesen habe und keinen Vergleich zu anderen BĂĽchern habe, fĂĽhle ich mich nun sehr gut informiert und vorbereitet fĂĽr die kommende Zeit des Wechsels.

    Von mir kommt eine Leseempfehlung und vier von fĂĽnf Sternen.

  3. Lindi

    Früher oder später betrifft das Thema Wechsel die Frauen. Aber auch Männer kommen im Buch nicht zu kurz.

    Der Autor Prof. Peter Frigo ist Gynäkologe und Hormonexperte und kann deshalb über das Thema professionell schreiben. Es werden relevante Themen besprochen, von Hitzewallungen und Gewichtszunahme, bis zu Schlaf, Sex und Gedächtnis.

    Sehr verständlich schreibt Peter Frigo über Beschwerdebilder. Beispiele aus seiner Praxis lassen mich einzelne Gebiete noch besser verstehen.

    Mir gefällt seine Art zu schreiben. Und was er für Therapien vorschlägt. Da gibt es neben Hormonen, Ernährung und auch homöopathische Mittel.

    Stellen die mich betreffen habe ich mir markiert. Aber um Inhaltsverzeichnis kann ich praktisch Probleme nachschlagen.

    Ein wichtiges Buch fĂĽr den Wechsel und den besseren Umgang damit.

  4. Danny_S_Z

    Sehr informativ und hilfreich

    Ich war sehr neugierig auf das Buch, da ich laut dem Klappentext schon einige Symptome der Wechseljahre hatte, ich mir dessen aber nicht bewusst war. Das Inhaltsverzeichnis war sehr gut gegliedert, sodass man bestimmte Themen leicht wiederfinden konnte, um diese eventuell noch mal nachzulesen. Außerdem gab es ein sehr nützliches Glossar, in dem die Fachbegriffe, die mit einem Stern * versehen wurden, alle nochmal kurz und knapp erklärt wurden. Den Einstieg in das Buch fand ich äußerst positiv und machte direkt Mut, dass man auch die Wechseljahre mit angeeigneten Wissen sehr gut überstehen kann. Und sehr viele Themen, die mich tatsächlich auch schon betrafen und ich nicht der Perimenopause zugeordnet hatte, haben mir sehr geholfen. Es war sehr verständlich geschrieben und beinhaltete neben Hormontherapien auch Informationen zur Ernährung und Bewegung und was es für natürliche Mittel gibt. Auch die Fallbeispiele vieler Frauen in unterschiedlichen Altersklassen, die Beschwerden des Wechsels hatten, fand ich sehr interessant.

    Ich werde dieses Buch wohl die nächsten Jahre noch oft zu Rate ziehen, da es unterschiedliche Phasen der Wechseljahre gibt und ich mir natürlich nach einmaligen Lesen nicht alles merken konnte.

    Fazit:
    Diesen Ratgeber kann ich nur empfehlen.

  5. Tardigrada

    Im Wechsel befasst sich ganzheitlich mit dem Thema „Wechseljahre“ der Frau.
    Seien es körperliche oder psychische Veränderungen.
    Die Beschwerden sind vielfältig. Jeder einzelne Punkt wird erklärt und die passende (oft hormonelle, bzw. naturidentische hormonelle Behandlung) wird erläutert.

    Auch auf eine Wechsel-dienliche Ernährung geht Univ. Prof. Dr. Frigo ein.
    Hinzu kommen Grafiken und Tabellen. Welche Werte sind Grundlage fĂĽr ein Hormonbild?
    Welche Präparate gibt es bereits auf dem Markt? Dazu noch vieles mehr an Wissen.

    Überraschend empfand ich die Angaben zu genauen Rezepturen für zum Beispiel hormonhaltige Cremes. Das hätte ich in einem Buch für Laien nicht erwartet.
    Abgerundet wird das Buch durch Bilder des auĂźerdem Kunst schaffenden Peter Frigo.
    Zugegeben. Mir ist das etwas zu viel des Guten.
    Neben Namedropping (ich kenne wohl keinen aus seinem künstlerischen Dunstkreis) kommen Fallbeispiele daher in denen er betont, dass er natürlich jeder Frau nach kürzester Zeit hat helfen können.
    Vielleicht stimmt das auch so. Das Fachwissen ist sicher herausragend. Allerdings hätte ich es etwas dezenter verpackt. Daher ziehe ich einen Stern ab.

    Fazit:
    Mir hat das Buch sehr viele Seiten der Wechseljahre vor Augen gefĂĽhrt. Es ist ehrlich und umfassend. Was auĂźerdem fĂĽr solche Werke wichtig ist:
    Es ist leicht lesbar. Fachbegriffe werden in einem Glossar erklärt.
    Rundum ist das Buch allen Frauen im Wechsel zu empfehlen.
    Es bereitet auf die Schwierigkeiten in der Zeit vor und gibt Fachwissen an die Hand.

    Einhergehend damit hat man thematische Sicherheit und kann mit dem/der behandelnden Frauenheilkundler/in gemeinsam entscheiden, ob und welche Behandlung möglich, bzw. nötig ist.

  6. Ella

    Das Buch “Im Wechsel ” von Prof. Dr. Peter Frigo hat mich angenehm ĂĽberrascht. Obwohl es ein Fachbuch ist, ist es ihm gelungen, sehr kurzweilig und verständlich zu schreiben. Auch das Glossar am Ende finde ich sehr praktisch.

    Es ist schön zu lesen, dass all diese Dinge, die Frauen im Wechsel erleben tatsächlich existieren und dass ein Arzt mal sagt “Ja natĂĽrlich kann das von den Wechseljahren kommen, wir schauen uns das mal genauer an” . Von den klassischen Winke – Ă„rmchen ĂĽber Gewichtszunahme bis hin zu Falten und Haarausfall wurde wirklich alles thematisiert in einer sehr angenehmen Art und Weise.

    Das A und O ist wie in so vielen Fällen also ein Arzt der Ahnung hat und vor allem Lust auf Diagnostik.

    Dr. Frigo beschreibt, dass man sehr vieles erreichen kann, wenn man zunächst die Ursachen sucht und nicht nur die Symptome bekämpft. Insbesondere im Bereich der Schlafstörungen wurde dies nochmal sehr anschaulich. Statt starke Schlafmittel zu verabreichen, die vielleicht noch abhängig machen, sollten die Hormone betrachtet und notfalls ausgeglichen werden.

    Auch die abgedruckten Rezepte fĂĽr Medikamente fĂĽr die ein oder andere Problematik sind toll, denn so hat man fĂĽr den behandelnden Arzt nochmal Fragestellungen und kann selbst daran beteiligt sein, mehr fĂĽr sich herauszuholen.

    Am besten hat mir allerdings gefallen, dass immer darauf hingewiesen worden ist, dass man gerade bei Hormontherapien immer Nutzen und Risiken abwägen muss und dass es keine absoluten Lösungen gibt. Immer wieder erfolgte der Hinweis auf Kontraindikationen für Hormone und auch Alternativen für Patienten, die aufgrund ihrer Gesundheit oder ihrer inneren Einstellung auf Hormone verzichten wollen.

    Sehr sympathisch und witzig fand ich Dr. Frigo’s Hinweis auf seine kĂĽnstlerische Leidenschaft am Ende des Buches, es macht einfach sehr menschlich und ich habe geschmunzelt ĂĽber diese Idee…

    Ich werde das Buch weiterempfehlen, denn es bildet ein solides Grundwissen über all das, auf was Frau sich so einstellen kann im Wechsel und macht gleichzeitig Mut, dass man dem Ganzen nie hilflos ausgeliefert ist. Anhand dieser ersten Erkenntnisse kann man sich dann bei Bedarf noch detaillierter zu speziellen Themen belesen und seinen Arzt konkret befragen. Schön wäre es, wenn jeder Zugang zu Ärzten hätte, die Diagnostik so ernst nehmen und auch verstehen, warum Frauen sich gerade in dieser Lebensphase ein offenes Ohr und Hilfe wünschen.

  7. David

    Es ist ein Thema, das jeden frĂĽher oder später beschäftigen wird und es ist gut zu wissen, dass man mit “Im Wechsel” von Peter Frigo eine UnterstĂĽtzung bekommt. Auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt, das Buch behandelt nicht nur die Wechseljahre von Frauen, sondern auch Männerwechseljahre finden ihren Platz. Besonders hilfreich habe ich die Schaubilder empfunden, die das Gelesene gut stĂĽtzen und unterstĂĽtzen, aber vor allem die Wortwahl des Autors hat mich ĂĽberzeugt, denn es ist kein medizinische Fachwissen von Nöten, um seinen AusfĂĽhrungen folgen zu können. Aufgrund dieser Beispiele vergebe ich fĂĽnf Sterne und eine Leseempfehlung fĂĽr all jene, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

FĂĽge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert