Lukas Resetarits – Kabarett und Kottan

Geschichten aus meinem Leben - Vorwort von Josef Hader

 25,00

Noch nicht lieferbar

Artikelnummer: 9783800078509 Kategorie:
Teilen auf:

Beschreibung

Seit dem Nationalfeiertag 1977 steht Lukas Resetarits als Solo-Kabarettist auf der BĂĽhne. Er erntete dafĂĽr viel Lob, viel Empörung und sämtliche dafĂĽr relevante WĂĽrdigungen – vom Salzburger Stier bis zum Deutschen Kleinkunstpreis.
In etlichen Rollen von „Kottan“ bis „Burschi Leitner“ im „Kaisermühlenblues“ schrieb er Film- und Fernsehgeschichte. Dabei inspirierte er internationaleZeitungskritiker zur Vergabe unterschiedlicher Kosenamen : Eine Zeitung nannte ihn „un second Pierre Richard“, eine andere einen „milchrahmstrudelgemästeten Ottakringer Wohnküchen-Redford“. Wie in seinem Bestseller „Krowod“ erzählt Lukas Resetarits auch im zweiten Teil seiner Memoiren packende und amüsante Hintergrundgeschichten. Fritz Schindlecker setzt sie in den zeitgeschichtlichen Rahmen und in literarische Form.

„Ich durfte mit Lukas Resetarits heuer auf der Bühne das eine oder andere aus seinen Kinder- und Jugendtagen besprechen, und merke jetzt, das war eine kleine Probe auf diese Prosa. Da ist ordentlich was draus geworden, Zeit- und Ortsgeschichte unaufdringlich eingemischt.
[…].
Lesen Sie das Buch, und hoffen Sie mit mir auf eine Fortsetzung
.“
(Armin Thurnher, Falter, zu Lukas Resetarits – Krowod)

Ăśber 12.000 verkaufte Exemplare des ersten Bandes “Lukas Resetarits – Krowod!

Zusätzliche Informationen

Sprache

Produkttyp

Details zum Buch

Erscheiungsdatum: 09/2023
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag
176 Seiten
Abmessungen 15,8cm x 22,8cm
ISBN: 978-3-8000-7850-9

AUTOR:INNEN

Lukas Resetarits

Lukas Resetarits wurde am 14. Oktober 1947 in Stinatz/Burgenland geboren. Er ist einer der erfolgreichsten österreichischen Kabarettisten und Schauspieler.

Fritz Schindlecker

Fritz Schindlecker, geboren 1953 in Tulln/NĂ–, arbeitet seit 1983 als Kabarettautor, Dramatiker und Drehbuchautor.
Er verfasste Sketches, Songs und Mikrodramen u. a. für Lukas Resetarits, Erwin Steinhauer und das Simpl, Boulevardkomödien wie „Der Steuerfahnder“ oder „4 nach 40“, TV-Serien wie z. B. „Novotny & Maroudi“ und „Die Lottosieger“ und die TV-Doku „Morgenland im Abendland“ mit Josef Hader. 2014 erschien sein historischer Roman „Jakob Mustafa“.

2016 und 2017 veröffentlichte er bei Ueberreuter gemeinsam mit Erwin Steinhauer „Wir sind super!“, „Aufgedeckt“ und „Fröhliche Weihnachterl“. Zuletzt erschien 2021 der Titel “Erwin Steinhauer –  Der Tragikomiker”.

PRESSESTIMMEN

Presseinformationen

Cover-Download:

Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

Pressetext zur redaktionellen Verwendung

Wie in seinem Bestseller „Krowod“ erzählt Lukas Resetarits auch im zweiten Teil seiner Memoiren packende und amüsante Hintergrundgeschichten. 

Seit dem Nationalfeiertag 1977 steht Lukas Resetarits als Solokabarettist auf der Bühne. 
Er erntete dafür viel Lob, viel Empörung und sämtliche dafür relevanten Würdigungen – vom „Salzburger Stier“ bis zum „Deutschen Kleinkunstpreis“. 
In etlichen Rollen von „Kottan“ bis „Burschi Leitner“ im „Kaisermühlen Blues“ schrieb er Film- und Fernsehgeschichte. Dabei inspirierte er internationale Zeitungskritiker zur Vergabe unterschiedlicher Kosenamen: 
Ein Magazin in Montreux nannte ihn „Un second Pierre Richard“, ein deutsches Blatt bezeichnete ihn als „milchrahmstrudelgemästeten Ottakringer Wohnküchen-Redford“. 

Mit einem Vorwort von Josef Hader!

Aus dem Vorwort: Für mich persönlich warst du der große Wegweiser, der definiert hat, wie Kabarett gemacht werden muss. Erstens von einer politischen Haltung aus, weil man sonst nur jemand ist, der für Geld lustige Sachen erzählt. Und zweitens in gesunder Distanz zur hohen Politik und zur sogenannten besseren Gesellschaft. 

Aus dem Inhalt:

ES IST BITTE FOLGENDES …
Der Straßenbahner als Zoologe 
In der Arena ist der Bär los 
Schluss mit Panik – Neubeginn mit Jubel 
ALLEIN AUF WEITER BÜHNE 
Links, aber lustig 
Allerhöchster Besuch 
Team-Bildung 
Kleinkunst und Avantgarde 
INSPEKTOR GIBT’S KAN 
„Äktschn“ fast wie in Hollywood 
Der Dritte wird zur Nummer eins 
Kottan’s Kapelle 
Making of „Kottan“ 
Der Papst und Kottan 
Mord an einem Taxifahrer 
Der Papa ist ein Star 
I ODER I – ZWIESPALT UND PRIORITÄT
Ein neues Publikum 
Jobangebote
Kabarettist sein verpflichtet 
DER MAI IST VORBEI – DIE 1980ER
Lustig durch die ernsten Zeiten? 
Die Szene wird größer, die Familie auch
Auf dem Kü-Berg ist der Teufel los 
GRĂśN-WEISS VIOLETT
1990 – ENDE DER GESCHICHTE? 

Frei – wie ein Hamster im Radl 
Als Autoren-Duo durch die 1990er
KLEINKUNSTFILM UND KAISERMÜHLEN BLUES 
Kleinkunst ist kein’ Kunst
„Romy“ für Burschi 
Mit frischem Wind ins neue Jahrtausend 
ÜBER LEBEN IM UNRUHESTAND 
Pandemie und Politik
Je älter, desto geehrter
Die Freiheit über den Wolken 
Familiengeschichten

Leserstimmen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung fĂĽr „Lukas Resetarits – Kabarett und Kottan“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …