Paul Flora … von bitterbös bis augenzwinkernd …

     30,00

    Lieferung in 2 - 5 Werktagen

    Artikelnummer: 9783800077922 Kategorien: ,
    Teilen auf:

    Beschreibung

    100 Jahre – 100 Werke

    Am 29. Juni wäre Paul Flora 100 Jahre alt geworden.
    Ueberreuter bringt aus diesem Anlass in einem hochwertig gemachten Bildband 100 Werke aus dem großartigen Schaffen des „Bilderschriftstellers“ heraus. 

    In seinen Zeichnungen erschuf sich Paul Flora sein eigenes Universum, bevölkert von Geistern und Harlekinen, Poeten und Sphingen, Geheimagenten, Marionetten, verwurzelten Tirolern und venezianischen Pestdoktoren. Er konstruierte außergewöhnliche Landschaften mit eigenwilligen Architekturen, Kugeln, Penthäusern und Fluggeräten.

    Floras Zeichnungen sind Erzählungen voller Poesie und Ironie, wobei Vergangenheit und Gegenwart in ein spezifisches Verhältnis zueinander treten. „Ich habe einen Hang zu Unheimlichkeiten, abgemildert allerdings ins ironisch Liebenswürdige“, sagte er selbst.

    Der künstlerische Direktor des Karikaturmuseum Krems, Gottfried Gusenbauer, leitet mit einem Vorwort ein, Paul Floras Schwiegersohn und Leiter der Nachlassverwaltung, Dr. Thomas Seywald, spricht über persönliche Erinnerungen an den großen Künstler und der Schriftsteller und langjährige Freund, Karl-Markus Gauß, kommentiert die unterschiedlichen Schaffensperioden. 

     „Ich habe einen Hang zu Unheimlichkeiten, abgemildert allerdings ins ironisch Liebenswürdige.“ Paul Flora

    „Ich bin kein Karikaturist, sondern ein Zeichner! Es könnte allerdings sein, dass meine Zeichnungen oft wie Karikaturen wirken.“  Paul Flora

    „Flora ist ein Bilderschriftsteller. Er ist ein Literat.“ Erich Kästner

    Zusätzliche Informationen

    Sprache

    Produkttyp

    Thema

    , ,

    Details zum Buch

    Erscheiungsdatum: 01/2022
    Einband: Hardcover
    120 Seiten
    Abmessungen 24,5cm x 21,3cm
    ISBN: 978-3-8000-7792-2

    AUTOR:INNEN

    Presseinformationen

    Cover-Download:

    Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Buchcovern:
    Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Cover ist zulässig, sofern die Abbildung in Gänze und unverändert erfolgt und zweifelsfrei als Buchcover erkenntlich ist. Die Cover dürfen ausschließlich im Rahmen Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung bzw. zur Bewerbung des Buches verwendet werden.
    Änderungen, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen der Cover sind nicht gestattet.

    Pressetext zur redaktionellen Verwendung

    100 Jahre – 100 Werke

    Am 29. Juni wäre Paul Flora 100 Jahre alt geworden.
    Ueberreuter bringt aus diesem Anlass in einem hochwertig gemachten Bildband 100 Werke aus dem großartigen Schaffen des „Bilderschriftstellers“ heraus. 

    In seinen Zeichnungen erschuf sich Paul Flora sein eigenes Universum, bevölkert von Geistern und Harlekinen, Poeten und Sphingen, Geheimagenten, Marionetten, verwurzelten Tirolern und venezianischen Pestdoktoren. Er konstruierte außergewöhnliche Landschaften mit eigenwilligen Architekturen, Kugeln, Penthäusern und Fluggeräten.

    Floras Zeichnungen sind Erzählungen voller Poesie und Ironie, wobei Vergangenheit und Gegenwart in ein spezifisches Verhältnis zueinander treten. „Ich habe einen Hang zu Unheimlichkeiten, abgemildert allerdings ins ironisch Liebenswürdige“, sagte er selbst.

    Der künstlerische Direktor des Karikaturmuseum Krems, Gottfried Gusenbauer, leitet mit einem Vorwort ein, Paul Floras Schwiegersohn und Leiter der Nachlassverwaltung, Dr. Thomas Seywald, spricht über persönliche Erinnerungen an den großen Künstler und der Schriftsteller und langjährige Freund, Karl-Markus Gauß, kommentiert die unterschiedlichen Schaffensperioden. 

     „Ich habe einen Hang zu Unheimlichkeiten, abgemildert allerdings ins ironisch Liebenswürdige.“ Paul Flora

    „Ich bin kein Karikaturist, sondern ein Zeichner! Es könnte allerdings sein, dass meine Zeichnungen oft wie Karikaturen wirken.“  Paul Flora

    „Flora ist ein Bilderschriftsteller. Er ist ein Literat.“ Erich Kästner

    Leserstimmen

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Schreibe die erste Bewertung für „Paul Flora … von bitterbös bis augenzwinkernd …“

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.