Karl von Habsburg

Kaiserenkel zwischen den Zeiten

 24,95

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Artikelnummer: 9783800077618 Kategorie:
Teilen auf:

Beschreibung

Als Grenzgänger zwischen der Welt des Adels und der globalen Weltpolitik erinnert sich Kaiserenkel Karl von Habsburg an prägende Momente seines Lebens. So erzählt er aus seiner Kindheit und Jugend, von Gesprächen mit Kaiserin Zita und philosophiert schmunzelnd darüber, dass er froh ist, kein Kaiser zu sein. Er gibt Einblicke in sein Privatleben und das turbulente Alltagsleben eines Kaiserenkels und Familienoberhaupt der Habsburger im 21. Jahrhundert. Eine Bilanz, reich bebildert mit exklusiven Schnappschüssen und Fotos aus dem privaten Familienalbum einer großen Dynastie.

Zusätzliche Informationen

Sprache

Produkttyp

Details zum Buch

Erscheinungsdatum: 11/2020
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag
176 Seiten
Abmessungen 21,5cm x 25,5cm
ISBN: 978-3-8000-7761-8

AUTOR:INNEN

Christoph Matzl

Christoph Matzl, geboren in Niederösterreich, Studium der Geschichte und Anglistik an der Universität Wien. Seit 1992 Redakteur und seit 2001 Chefreporter der “Kronen Zeitung”.

Presseinformationen

Cover-Download:

Kostenlose redaktionelle Verwendung von Text- und Fotomaterial
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Bücher Ihrem Publikum vorstellen. Dabei bitten wir um Fairness: Sie erhalten von uns Content, das Buch erhält im Gegenzug eine entsprechende Vorstellung.
Die kostenlose Verwendung der zur Verfügung gestellten Texte und Fotos ist zulässig, sofern Sie bei Ihrer (Online-)Rezension/redaktionellen Berichterstattung
• das Buchcover mitabbilden
• den Titel und den Verlag nennen und
• bei Online-Besprechungen einen link zum Verlag/Buch setzen.

Die Coverabbildung muss zur Gänze und unverändert erfolgen, Änderungen, Ausschnitte, Ergänzungen oder sonstige Bearbeitungen sind nicht gestattet.
Sollten größere Textmengen und mehr als 3 Fotos verwendet werden, bitte wir um vorherige Absprache und Klärung der Rechte.

Leserstimmen

  1. Mag. Gerhard Schmiedpeter

    Ein gut geschriebenes Buch mit interessanten Details. Allerdings auch mit Fehlern. Das Bild auf Seite 91 zeigt Georg von Habsburg nicht am Altar, sondern am Ambo. Dahinter warten Karl und ein weiteres Familienmitglied. Toni Faber mit Zeremoniärsmappe steht am Seitenaltar. Offenbar die Fürbitten beim Requiem für Otto von Habsburg.
    Man sollte zwischen Altar und Ambo unterscheiden können!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert